Eröffnung Inselbelegstelle Puan Klent/Sylt 2021

Die NPZ e.V. öffnet ihre Belegstelle Puan Klent /Sylt vom 29. Mai bis 15. August 2021

Unser Grundprinzip – Ihr Vorteil!

Die NPZ e.V. fördert als gemeinnützige Organisation seit über 70 Jahren die Königinnenzucht in Schleswig-Holstein und Hamburg. Jede Imkerin, jeder Imker oder Züchter darf die Inselbelegstelle zur Anpaarung seiner Königinnen nutzen. Die Abstammung der angelieferten Königinnen oder die Rassenreinheit spielt auf der Belegstelle keine Rolle. Die Aufnahmekapazität auf Puan Klent reicht für über 1.000 Königinnen.

Kleine Helfer erleichtern die Arbeit.

Zuchtterminrechner und Zuchtkarten sind auf unserer Internetseite herunterzuladen!
Die Zuchtkarte ist der Ausweis einer Königin und erhöht den Marktwert.

» Öffnungszeiten

Die NPZ e.V. öffnet ihre Belegstelle Puan Klent /Sylt vom 29. Mai bis 15. August 2021 (letzte Anlieferung 31.07.) Die Belegstelle ist in dieser Zeit ständig durch unser bewährtes Belegstellenteam besetzt.

Belegstellenbetreuer: Dieter Czerny, Mathias Gerke-Kröger, Georg Petrausch und Siegfried Murach

Mathias Gerke-Kröger ist unser neuer Mann auf Puan Klent. Er wird uns ab Mitte Juni für 3 Wochen verstärken. Als erfahrener Imker erhielt er im letzten Jahr seine Einweisung vor Ort und ist somit gut gerüstet.

Mathias Gerke-Kröger ist unser neuer Mann auf Puan Klent. Er wird uns ab Mitte Juni für 3 Wochen verstärken. Als erfahrener Imker erhielt er im letzten Jahr seine Einweisung vor Ort und ist somit gut gerüstet.

 


 Corona bedingts Maßnahmen: Telefonische Anmeldung, Gesichtsmaske tragen und die Abstandsregeln einhalten.

Belegstellen-Tel.: 04651 / 880211
Anschrift: Inselbelegstelle Puan Klent, 25980 Rantum / Sylt

» Bedingungen für alle Beschicker

  • Eine aktuelle Seuchenfreiheitsbescheinigung muss dabei sein, bei Fehlen der SFB werden die EWKs nicht aufgestellt.
  • Absolute Drohnenfreiheit! Sollte letzteres nicht erfüllt sein, werden die EWKs nicht aufgestellt.
  • Transportkisten und EWKs sollen der Norm entsprechen, bienendicht und gut lesbare Adressen haben.
  • Auf dem EWK-Deckel gehört die Züchteradresse, Königinnen-Nr. und muss witterungsbeständig sein.

»  Persönliche EWK – Anlieferung, Sammeltransporte

Die Inselbelegstelle kann täglich per Spedition, Selbstanlieferung oder Sammeltransport erfolgen.

Der Abholtermin muss dem Belegstellenbetreuer vorher mündlich o. schriftlich mitgeteilt werden! Der Züchterring Bergedorf / Geesthacht wird wöchentlich, der ZR Kiel 14-tägig zur Belegstelle fahren! Wer selbst zur Belegstelle anliefern möchte, der möge bitte freie Ladekapazitäten zur Verfügung stellen! Die NPZ vermittelt zur Kostenreduzierung weitere EWK als Zuladung, Tel.: 04104 / 2782

» EWK- Anlieferung mit Spedition ab Niebüll

Die Transportfirma Sylt-Logistik übernimmt die EWK-Transporte von Niebüll, Ostermooringer Str. 5 bis zur Inselbelegstelle Puan Klent. Sylt-Logistik liegt kurz vor der DB Autoverladestation Niebüll.

Die Anlieferungen Ihrer Königinnen sollte werktags von 08:00 -16:00 Uhr erfolgen, ein vorheriger Anruf ist erforderlich! Tel.:  04661 – 67 54 39, Mail: transporte@sylt-logistik.de
Vorsicht bei Anlieferung am Freitag, der Weitertransport erfolgt erst am Montag!

Jeder Züchter muss für die Beförderung einen ausgefüllten Lieferschein mitgeben. Auf unserer Internetseite www.npz-ev.de zum Downloaden oder bei der Firma vor Ort erhältlich.

Die Transportkosten werden mit 5,00 € + MwSt. pro Kiste berechnet.

  • Hin- und Rücktransporte

Sylt-Logistik befördert die Königinnen jeden Werktag um 5:00 Uhr morgens zur Belegstelle!
Zurückgelieferte Königinnen können ab 13:00 bis 16:00 Uhr in Niebüll abgeholt werden.

» Belegstellenkosten:

Alle Imker/innen und Züchter zahlen 5,00 € pro EWK. Rechnung, Zuchtkarten und Ahnennachweis werden der Sendung beigefügt.

» Drohnenvölker: Carnica Peschetz / Rolf Holdorf-Linie

Es kommen wieder 15 Drohnenvölker zum Einsatz. Sie werden gestellt vom ZR Bergedorf / Geesthacht und ZR Kiel. Das Erbgut stammt von der gekörten und geno-typisierten 4a Königin 17-2-114-2017 des DIB-Beirats für das Zuchtwesen Dipl. Ing. F. K. Tiesler.

Inzuchtkoeffizient

der Königin: 10,00% der Arbeiterinnen: 1,4%
Honig Sanft-mut Waben-
sitz
Schwarm-neigung Varroa-index Gesamt-zucht-wert Früh-jahrs-entwick-lung Körung
Wichtung 15% 15% 15% 15% 40% Av
Zuchtwerte 113% 115% 111% 110% 119% 119% 112% geno-typ-isiert

Fehler die man nicht machen sollte.

  1. Es gehen einfach zu viele Königinnen auf der Belegstelle verloren, indem beim Befüllen der EWKs zu wenig Jungbienen eingefüllt werden.
  2. Die Opalithnummer der Königin wird oft schlecht geklebt, sodass das Plättchen abfällt oder die Königin ihre Flugfähigkeit verliert! Tipp: Wasserfesten Holzleim verwenden!
  3. Keine verschmutzten Glasscheiben benutzen, sie behindern die Kontrolldurchsichten!
  4. Bei nicht vorhandenen Leitstreifen verzögert sich der Wabenbau; das Volksgefüge und die Harmonie leiden darunter (verzögerte Paarung).
  5. Die Futterkammer muss gut mit Futterteig (kein Apifonda) gefüllt sein, damit eine dreiwöchige Versorgung gewährleistet ist.

Die Norddeutsche Peschetz Zuchtgemeinschaft e.V. wünscht allen Imkern und Züchtern eine gute Zuchtsaison.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.