Anlieferung Königinnen

belegstelle-4

Wie kommen die Königinnen zur Belegstelle

Schritt Aktivität Zeitpunkt
Futterkranzprobe ziehen und Seuchenfreiheitsbescheinigung einholen. Vor Zuchtbeginn.
Maximal 9 Monate im Voraus.
Mit Seuchenfreiheitsbescheinigung ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis einholen. Vor Zuchtbeginn.
Maximal 9 Monate im Voraus.
Abholtermin mit Transportunternehmer vereinbaren. Eine Woche vor Transport zur Belegstelle. ⇒Logistik
  • Einwabenkästen (EWK) sind drohnenfrei.
  • Die EWK werden  mit Absenderangaben und Königinnennummern versehen.
  • Die EWK werden bienendicht in  EWK-Transportkasten verstaut.
  • Das amtstierärztliche Gesundheitszeugnis und die ausgefüllte Zuchtkarte sind beizulegen.

Hinweis: In Puan Klent sind Mehrwabenkästen (MWK) nicht zugelassen.

Spätestens am Vorabend der Abholung.
Nach Eiablage der Königin werden die Imker informiert und die EWK zurückgeschickt. Nach einer oder zwei Wochen. Ab dritter Woche können die EWK auch ohne Eiablage zurückgeschickt werden.
Vor dem Eingang der EWK sollte die Verwendung der Königinnen geplant werden. In EWK mit Schutzhäuschen können die Könginnen maximal zwei Wochen untergebracht werden.  ./.

Transportmöglichkeiten zur Belegstelle

Anlieferung
Die Anlieferung kann täglich per Post, Spedition oder Selbstanlieferung erfolgen.
Eine telefonische Anmeldung wäre wünschenswert.
Bei Rücksendungen müssen die Rücksendepapiere mitgeliefert werden.

Auskunft über Sammeltransporte

  • Kreis Herzogtum Lauenburg und Lübeck, Tel.: 04542 / 837035
    Herr Hans-Joachim Burmester
  • Pinneberg und West-Schleswig-Holsten, Tel.: 04122 / 54915
    Herr Günter Sienknecht
  • Kiel und Umgebung Tel.: 0431 / 6499038
    Frau Helga Sigg
  • Hamburg-Ost, Geesthacht und Umgebung Tel.: 04104 / 2782
    Herr Hans Totzek
  • Hamburg- West, Tel.: 040 / 7544428
    Herr Martin Opitz
  • Hamburg-Nord und Umgebung, Tel.: 01749003942
    Herr Jan Loppenthien