Ehrung Fritz Wohlt

Ehrungen des Landes Schleswig-Holstein und des
Deutschen Imkerbundes für Fritz Wohlt

Fritz Wohlt

Der Deutsche Imkerbund ehrt Fritz Wohlt mit dem Zeidler

Herr Fritz Wohlt ist ein ausgewiesener Spezialist in der Carnica-Peschetz Zuchtauslese. Er war und ist deshalb in vielen Führungsfunktionen in der schleswig-holsteinischen Landeszucht tätig.

Eine seiner herausragendsten Leistungen ist die Weiterzüchtung der “Original Carnica-Peschetzbiene“ von Hans Peschetz. Von seinem Mentor Dr. Kessler übernahm Fritz Wohlt 1965 die erste Peschetz-Linie und führte sie über seinen Züchterring Himmel und der Norddeutschen Peschetz Zuchtgemeinschaft e. V. in Schleswig – Holstein und Hamburg fast flächendeckend ein.

Seine erbrachten züchterischen Spitzenleistungen liegen weit über dem Landesdurch- schnitt. Die Belegstelle Puan Klent auf Sylt ist deshalb unter anderem, als die reinste Carnica-elegstelle in Deutschland 2006 ermittelt worden.

In 40-jähriger Zuchtarbeit körte Fritz Wohlt 1034 Königinnen aus seinem Züchterring. Diese große Zahl ist einzigartig in Norddeutschland und steht für Leistungsbereitschaft mit großem Engagement.

40 Jahre Züchterringvorsitzender vom Züchterring Himmel

Als Züchterringvorsitzender führte er mit seinen Vereinsmitgliedern schon 1967 die ersten Leistungsprüfungen durch. Das war die Grundlage für die leistungsorientierte Zuchtauslese der Peschetzbiene in Schleswig-Holstein und Hamburg. Mit der gesteuerten Königinnenanpaarung über Inselbelegstellen wurden die gewünschten Zuchtziele Sanftmut, Honigleistung und Bienengesundheit, zielstrebig ausselektiert.

Seine Körleistungen sind in Norddeutschland einzigartig und zeigen sein Engagement   und seine Willenskraft in der Bienenzucht.

13 Jahre Landeskörmeister des LV Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker e. V.

In dieser verantwortungsvollen Position bildete Herr Wohlt viele interessierte Imker und Züchter zum Körmeister aus. Auch im letzten Meisterlehrgang 2002/2003 war Fritz Wohlt der pragmatischste Ausbilder. Sein vorrangiges Ziel in der Bienenzucht lautete „nicht die Masse von gezüchteten Königinnen zählt, sondern die Klasse in der Auslese“. Während seiner Amtszeit (1975–1988) wurde die sanftmütige, leistungsstarke Carnica-Biene von sehr vielen Imkern in Schleswig-Holstein und Hamburg gehalten.

Körmeister Fritz Wohlt vermisst über ein Mikroskop mit Strichskala den Flügelindex von 50 Bienen. Die erfassten Daten werden für die Körbericht benötigt und geben Auskunft über den Grad der Reinrassigkeit. Erst danach wird über die Weiterzucht des Prüfvolkes entschieden.

Gründungsmitglied des Drohnenchors

1982 gründete Fritz Wohlt mit einer Hand voll gleichgesinnter Imker den „Drohnenchor“. Der Drohnenchor ist eine Bereicherung unserer kulturellen Landschaft und auch in jeder Hinsicht freundschaftliches, verbindendes Element für uns Imker. Die werbewirksamen Auftritte in der Öffentlichkeit verschaffen der Imkerei zusätzlich viel Sympathie und Ansehen in der Bevölkerung. Herr Wohlt ist noch heute ein aktives und mitbestimmendes Mitglied im Drohnenchor.

24 Jahre Kreisobmann für Bienenkrankheit/Bienengesundheit

Als Obmann für Bienengesundheit (1964-1988) bewahrte Fritz Wohlt viele Imker im Kreis Pinneberg vor Völkerverlusten.

Es ist viel Sachverstand erforderlich um die verschiedenen Krankheitsbilder bei der Biene zu erkennen und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Fritz Wohlt bewies oft großes Verhandlungsgeschick zum Wohle der Imker, wenn er den zuständigen Kreisveterinär von radikalen Lösungen (Falschbeurteilung) abhielt.

31 Jahre Belegstellenleiter auf der Inselbelegstelle Amrum

Die Carnica-Peschetz Belegstelle Amrum leitet Herr Wohlt hauptverantwortlich seit 1976. Die Gattenvölker bestehen aus ca. 20 Reinzuchtvölkern der verschiedensten Peschetz-Sippen. Diese Belegstelle dient als Genpool und soll Inzuchtschäden vermeiden bzw. Peschetz-Sippen stabilisieren.

Es ist viel Arbeit und Ehrgeiz erforderlich, eine Belegstelle so zu führen. Der auf Amrum lebende Züchter Martin Marthinen unterstützt diese Arbeit.

Die Einrichtung steht allen Imkern und Züchtern des Landesverbandes offen

31 Jahre Gattenvolksteller auf der Inselbelegstelle Puan Klent/Sylt

Bemerkenswert ist, dass Fritz Wohlt und seine Züchterfreunde (H. Stoltenberg, H.-H. Wagner, Ossenbrüggen, G. Sienknecht und I. Selpien) schon 27-mal die Gattenvölker für die Inselbelegstelle Puan Klent stellten. Dabei wurden die Gattenvölker nach strengen Kriterien „das Beste vom Besten“ einer Zuchtlinie und eines Jahrganges auf Prüfständen per Körung ausselektiert. Von der züchterischen Seite ist es immer als eine besondere Herausforderung anzusehen, diesem hohen Standard gerecht zu werden. Über 19 000 Königinnen wurden so mit den Drohnen aus der Zucht von Fritz Wohlt angepaart.

12 Jahre stellvertrender Vorstandsvorsitzender und Zuchtkoordinator der NPZ e. V.

Kein anderer Züchter in Norddeutschland hat so oft Vatervölker für die Zuchtauslese über Inselbelegstellen gestellt. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass Herr Fritz Wohlt mit seinem Züchterring die meisten Peschetz-Reinzuchtsippen im Landesverband unterhält.

Unser „Fritz“ ist auch maßgeblich durch seine hervorragende Zuchtauslese für den guten Ruf einer der größten und renommiertesten Peschetz-Belegstelle in Deutschland, Puan Klent auf Sylt, mitverantwortlich. Als Zuchtkoordinator leitet er die Gattenvölkerauslese mit viel Geschick und Umsicht.

Im Februar 2007 ist Herr Wohlt aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand der NPZ e. V. ausgeschieden.

2004 wurde Herr Wohlt von der Ministerpräsidentin Heide Simonis, für sein vorbildliches Engagement mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet.

Als Leistungsträger setzt er sich vorbildlich für alle züchterischen Belange zum Wohle der Imkerei und der Bienenzucht in Schleswig-Holstein und Hamburg ein.

Der Zeidler – die höchste Auszeichnung der Deutschen Bienenzucht für Fritz Wohlt

Am Deutschen Imkertag 2007 wurden in Bad Segeberg geehrt;
von links, Prof. Dr. Günter Pritsch, Fritz Wohlt und
Friedrich Karl Tiesler.

Damit wurde sein fast 50- jähriges Engagement in der Carnica – Reinzucht gewürdigt.

Im Trubel des Deutschen Imkertages in Bad Segeberg wäre die besondere Auszeichnung des Zeidlers an unseren bekannten Peschetzzüchter, Herrn Fritz Wohlt, fast untergegangen. Er erhielt vom neu gewählten DIB Präsidenten, Herrn Maske, für seine herausragenden Leistungen in der Bienenzucht – der Zeidler.

Einen großen Anteil seines Erfolgs hat er seiner lieben Marianne zu verdanken. Sie versuchte ihm immer den Rücken freizuhalten und setzte sich nachhaltig für seine Interessen ein. Auch die Freunde aus dem Züchterring Himmel haben zu dieser Auszeichnung beigetragen, denn ohne züchterische Zusammenarbeit (Zuchtauslese) sind gute Zuchtergebnisse nicht zu erzielen. Ihnen allen gebührt unser herzlichster Dank.

Die Mitglieder und der Vorstand der NPZ e. V. freuen sich, dass Herr Fritz Wohlt mit einer außerordentlichen Würdigung für seine züchterische Lebensleistung vom Deutschen Imkerbund mit dem Zeidler am Deutschen Imkertag im Oktober 2007 in Bad Segeberg ausgezeichnet wurde.

Hans-Joachim Totzek
Vorsitzender NPZ e. V.